Berlin bei Dämmerung

Hey Leute,

ich freue mich sehr, dass ich nun meinen ersten Blogeintrag auf diesem Blog veröffentlichen darf. Also fange ich nun einmal mit einem etwas älteren Foto an: Dieses Foto ist während einer Fototour im Sommer Jahr 2018 entstanden.

Den ganzen Tag waren Neufi und ich in Berlin unterwegs; am Brandenburger Tor, in der Helmut Newton-Galerie und an vielen weiteren Orten… Wir hatten uns schon den ganzen Tag vorgenommen während der goldenen und blauen Stunde am Dom zu fotografieren. Also haben wir uns circa gegen vier Uhr auf den Weg gemacht und waren auch um halb fünf dann da. Wir waren auf der Brücke, ich baute mein Stativ auf doch dann, …, dann bemerkte mein Papa, dass die Sonne auf der falschen Seite untergehen würde. Damit begann also der Stress. Wir hechteten schnell zur anderen Seite der Brücke. Dann fing die goldene Stunde so langsam auch schon an. Kaum hatten wir einen schönen Platz erreicht, bemerkten wir, dass auf dieser Seite des Doms sehr viele Kräne standen. Das hatten wir natürlich nicht eingeplant! Also hatten wir zwei Optionen: entweder Sonne von der falschen Seite oder Kräne im Bild. Wofür hatten wir uns NATÜRLICH entschieden?! Richtig! Sonne von der falschen Seite! Also ging es für uns zurück zur Brücke. Ich baute mein Stativ erneut auf und konnte endlich fotografieren! An diesem Tag habe ich das erste Mal mit Graufiltern und Langzeitbelichtungen gearbeitet. Seit diesem Tag an, habe ich mich in die spiegelglatten Oberflächen und verwischten Wolken verliebt. Also wollte ich an diesem Abend mit langen Belichtungszeiten arbeiten. Als der Tag dann vorbei war, wollte ich dieses Bild noch unbedingt bearbeiten. Ich bearbeitete das Bild und Neufi gab mir noch einige Ratschläge in Bezug Farbintensivierung und Retusche. Es war dann auch schon ganz schön spät. Dann gingen wir ins Bett und ein wunderbarer Tag neigte sich dem Ende zu. Diese Fototour war unser zehnter Besuch in Berlin, aber ich fühle mich dort schon so wohl. Mittlerweile ist Berlin für mich wie eine zweite Heimat geworden. Habt ihr auch eine Stadt in der ihr euch so heimisch fühlt, obwohl ihr dort nicht lebt?

Bis zum nächsten Mal! Wenn ihr Fragen, Anmerkungen oder andere Anliegen habt, schreibt mir diese bitte in die Kommentare. Ich würde mich riesig über ein Feedback freuen. Bleibt schön gesund.

Grüsschen Neufi Mini

2 thoughts on “Berlin bei Dämmerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert