Schwan, Achtung! Ich mache nur ein Foto!

Hey Leute,

es tut mir sehr leid, dass der Artikel heute etwas verspätet kommt.

Ich habe hier ein weiteres Foto meines Sommerurlaubs, das ich mit euch teilen möchte. Dieser Schwan ist nicht gezoomt!!! Ich saß auf der Treppe, die direkt ins Wasser führt und so auf Augenhöhe mit dem Schwan. Ich muss schonmal sagen, dass das gar nicht so einfach war, den Schwan scharf zu bekommen, da hier der Schwan meinte, sich die ganze Zeit zu bewegen (Das war natürlich sehr überraschend, du Intelligenz-Bestie. Ein Tier was sich bewegt? Das hätte ich mir nicht denken können! Haha).

Dennoch habe ich das hinbekommen! Ich habe bei diesem Foto mit einer relativ geschlossenen Blende gearbeitet, damit das Auge auf jeden Fall scharf ist. Dann habe ich den Schwan mit Gras gefüttert, um ein gewisses Vertrauen aufzubauen. So hat der Schwan ganz gut mitgespielt. Trotzdem hatte ich die ganze Zeit im Hinterkopf, dass ein Bekannter genau in diesem See schon mit Schwänen “gekämpft” hat (Ok, ich war damals vier Jahre alt und habe das alles vielleicht etwas dramatischer mitbekommen, als es eigentlich war!). Aber trotzdem: Ich hatte vor diesem Tier ganz schön Respekt. Was bestimmt auch ganz schön geholfen hat, war, dass ich mit dem Schwan gesprochen habe. Ja, ein bisschen verrückt, aber zumindest für mich hat das einen Unterschied gemacht.

Dann habe ich also das Foto gemacht und auch noch die Farben ein Bisschen intensiviert. Nun habe ich also ein ganz schönes Schwanen-Portrait.

Ich hoffe euch geht es allen gut!

Ich freue mich schon, von euch zu hören und von euren Erfahrungen zu lesen.

Bis in zwei Wochen!!!

Eure Neufi Mini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert