Hoffentlich wird da kein Flugdrache draus ;-))

Hey Leute,

heute gibt’s mal wieder News zu meiner Drachen-Serie.

Dieses Bild ist im Urlaub bei einer Wanderung entstanden. Ich sag euch: Der Aufstieg auf 2000 Meter war schon etwas anstrengend.

Als wir dann also oben angekommen waren, wollte ich meinen Drachen platzieren. Ich muss sagen, ich hatte schon Angst, dass der Drache sich durch den Wind selbstständig macht. Naja, ein fliegender Drache ist doch genau das, was man sehen möchte… Aber ohne den Drache wäre meine Serie beendet und das fände ich ziemlich doof. Also: Zum Glück ist der Drache sitzen geblieben.

Allem in allem gefällt mir besonders gut, dass man auf dem Bild sowohl See, Berg als auch Wiese sehen kann. Ich mag die Farben sehr gerne. Ich muss an dieser Stelle einmal anfügen, dass ich an den Farben so gut, wie nichts bearbeitet habe, weil das sonst so übertrieben bunt aussah. Die Farben waren von Anfang an sehr intensiv.

Das Einzige was mich im Nachhinein an meinem Bild etwas stört, ist die Komposition von Drache und Steinmännchen. Wenn ich das Bild jetzt schießen würde, würde ich das Steinmännchen und den Drachen sehr wahrscheinlich nicht vor einander setzen. Jetzt würde ich die beiden in versetzter Komposition ablichten. Vielleicht nicht ganz, aber ich würde höchstens einen Flügel des Drachens in das Männchen reinragen lassen.

Habt ihr auch schonmal bei einer Wanderung fotografiert?

Welche Erfahrungen habt ihr denn gemacht.

Ich wünsche euch eine schöne kommende Zeit.

Bis bald!

Eure Neufi-Mini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.